ChronoAuktion 2016-01 ist geschlossen.
Jetzt Nachverkauf per email für Uhren ohne gültiges Gebot.

19:30 Accutron (1)

19:32 Audemars Piguet (2)

19:34 Breitling (1)

19:36 Bulova (1)

19:38 Bvlgari (1)

19:40 Cartier (2)

19:42 Certina (1)

19:44 Chopard (2)

19:46 Chronoswiss (1)

19:48 Garde (1)

19:50 Golana (1)

19:52 Gucci (2)

19:54 Hublot (1)

19:56 IWC (1)

19:57 Junghans (1)

19:58 Longines (1)

20:00 Maurice Lacroix (4)

20:02 Omega (7)

20:04 Oris (1)

20:06 Piaget (2)

20:08 Rado (1)

20:10 Rolex (1)

20:11 Ruhla (1)

20:12 Tissot (1)

20:14 Ulysse Nardin (1)

20:16 Union Horlogere (1)


Weitere Uhren einliefern

Ersatzteile (0)

Accessoires (0)

Alle Artikel (40)

Bids-Ticker

Allgemeine Geschäftsbedingungen der
ChronoAuction.com

(Stand: 01/2013)

1. Allgemeine Bestimmungen

1.1
Die ChronoAuction.com mit Sitz in Hamburg (nachfolgend nur „ChronoAuction“ genannt), betreibt unter der Domain www.chronoauction.com eine Webseite, auf der Uhren, Uhrenersatzteile, Uhrenzubehör und Accessories (nachfolgend auch zusammen auch nur „Uhr“ genannt) im Rahmen von Auktionen verkauft und gekauft werden können (nachfolgend nur „Webseite“ genannt).

1.2
Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen (nachfolgend auch nur „Geschäftsbedingungen“ genannt) gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen der Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, ChronoAuction stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

1.3 Die auf der Webseite bereitgestellten Daten und Inhalte sind geistiges Eigentum der ChronoAuction und sind urheberrechtlich geschützt.

2. Registrierung des Kunden

2.1
Für den Verkauf und/oder den Kauf von Uhren über ChronoAuction ist eine einmalige Registrierung des Nutzers bei ChronoAuction erforderlich. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht.

2.2
ChronoAuction vergibt eine Bieter-ID. Der Kunde ist verpflichtet, sein bei der Registrierung gewähltes Passwort geheim zu halten.

2.3
Die bei der Registrierung abgefragten Daten sind vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Der Kunde ist verpflichtet, nach der Registrierung jede Änderung dieser Daten ChronoAuction unverzüglich anzuzeigen.

2.4
Mit erfolgter Registrierung ist der Kunde berechtigt, nach Maßgabe dieser Geschäftsbedingungen Uhren über die Webseite zu verkaufen und/oder zu kaufen.

2.5
Der Kunde ist berechtigt, seinen Account bei ChronoAuction jederzeit zu kündigen. Im Fall der Kündigung wird ChronoAuction die erhobenen personenbezogenen Daten umgehend löschen. Die Kreditdatenzahlungsdaten des Kunden werden nicht bei ChronoAuction, sondern beim Kreditkartenunternehmen verwaltet und können daher von ChronoAuction nicht gelöscht werden.

3. Verkauf einer Uhr

3.1
Zwischen dem Meistbietenden und dem anonymen Einlieferer kommt ein Kaufvertrag zustande. Die ChronoAuction vermittelt den Kaufvertrag und handelt soweit im Namen des anonymen Einlieferers. Der Meistbietende hat keinen Anspruch darauf eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer zu erhalten.

3.2
Jede Einlieferung einer Uhr zum Verkauf über die Webseite bedarf der ausdrücklichen Einwilligung von ChronoAuction.

3.3
Der Versand einer Uhr vom Kunden an ChronoAuction erfolgt auf Kosten und auf Gefahr des Kunden.

3.4
Mit der Einlieferung einer Uhr zum Verkauf über die Webseite gibt der Kunde gegenüber ChronoAuction die Garantie ab, dass er Eigentümer der eingesandten Uhr ist bzw. dass er berechtigt ist, über diese Uhr zu verfügen.

3.5
ChronoAuction ist berechtigt, die vom Kunden eingesandte Uhr ohne Angaben von Gründen zurückzuweisen. Dies gilt insbesondere für den Fall der Einlieferung von Standuhren und Großuhren. Im Fall der Zurückweisung einer Uhr, die nicht absprache- oder/und bedingungsgemäß zugesandt wurde, gehen die Kosten und das Risiko der Rücksendung zu Lasten des Einlieferers.

3.6
ChronoAuction ist berechtigt, die vom Kunden eingesandte Uhr selbst oder durch einen beauftragten Uhrmacher auf eigene Kosten und auf Risiko von ChronoAuction uhrmachertechnisch untersuchen zu lassen. Zu diesem Zweck sind ChronoAuction und/oder der beauftragte Uhrmacher auch berechtigt, das Uhrengehäuse zu öffnen. Die uhrmachertechnische Untersuchung der Uhr dient dabei der Beschreibung der Uhr für Zwecke der Versteigerung, der Bewertung der Uhr für die Festlegung des Startpreises sowie der Feststellung der Echtheit der Uhr. Des Weiteren werden dabei auch Fotos von der Uhr angefertigt. Die Regelung in Ziffer 4.7 bleibt hiervon unberührt.

3.7
Nach Abschluss der uhrmachertechnischen Untersuchung wird ChronoAuction dem Kunden das Ergebnis der Untersuchung mitteilen und zusammen mit dem Kunden den Startpreis der Uhr zum Zwecke der Versteigerung der Uhr festlegen. Der Startpreis oder ein hinterlegter Mindestpreis stellt den Mindestpreis für den Verkauf der Uhr dar.

3.8
Der Kunde ist berechtigt, bis zum Beginn der Auktion die Rücksendung der von ihm eingesandten Uhr von ChronoAuction zu verlangen. In diesem Fall ist der Kunde verpflichtet, eine pauschale Aufwandsentschädigung in Höhe von 15 Prozentpunkten des Startpreises bis zu einem Startpreis von einschließlich € 2.000,00 bzw. in Höhe von 10 Prozentpunkten des Startpreises ab einem Startpreis von € 2.000,00 an ChronoAuction zu zahlen. Falls ein höherer Mindestpreis hinterlegt wurde, so erfolgt die Berechnung mit diesem höheren Mindestpreis. Die Rücksendung der Uhr erfolgt in diesem Fall auf Kosten des Kunden.

3.9
Der Verkauf einer Uhr über die Webseite von ChronoAuction ist für den Verkäufer kostenpflichtig. Die Versteigerungsgebühr von ChronoAuction bestimmt sich nach der jeweils geltenden Preistabelle von ChronoAuction, die auf der Webseite in der jeweils geltenden Fassung veröffentlicht wird. Die Versteigerungsgebühr von ChronoAuction ist mit Auktionsende zur Zahlung fällig.

3.10
Nach Eingang der Zahlung des Käufers bei ChronoAuction und spätestens 5 Bankarbeitstage nach Ablauf der Widerrufsfrist wird ChronoAuction den Kaufpreis abzüglich der Versteigerungsgebühr an den Verkäufer an die zuletzt bekannt gegebene Bankverbindung des Verkäufers überweisen.

4. Kauf einer Uhr

4.1
ChronoAuction verkauft die im Rahmen einer Live-Auktion zu versteigernde Uhr an den zum Zeitpunkt des Auktionsendes höchstbietenden Käufer im eigenen Namen, aber für Rechnung eines anderen Kunden. Zwischen dem Meistbietenden und dem anonymen Einlieferer kommt ein Kaufvertrag zustande. Die ChronoAuction vermittelt den Kaufvertrag und handelt soweit im Namen des anonymen Einlieferers. Der Meistbietende hat keinen Anspruch darauf eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer zu erhalten.

4.2
ChronoAuction ist berechtigt, den Mindeststeigerungsbetrag sowie die konkreten Modalitäten der Auktion, wie z.B. den Beginn und das Ende einer Auktion, nach billigem Ermessen (§ 315 BGB) festzulegen.

4.3
Jeder Kunde ist berechtigt, an der Versteigerung einer Uhr über die Webseite teilzunehmen. Der Verkäufer einer Uhr ist nicht berechtigt, an der Versteigerung seiner Uhr teilzunehmen.

4.4
Gibt ein Kunde im Rahmen einer Auktion ein Gebot zur Ersteigerung einer Uhr ab, gibt er ein verbindliches Angebot auf Abschluss des Kaufes gegenüber ChronoAuction ab. Das Gebot erlischt, wenn dieses während der Laufzeit der Auktion durch ein höheres Gebot überboten wird. Der Kaufvertrag mit ChronoAuction kommt mit demjenigen Kunden zustande, der das zum Ende der Auktion höchste Gebot abgegeben hat.

4.5
Der Käufer einer Uhr ist verpflichtet, innerhalb von 3 Bankarbeitstagen nach Auktionsende den Kaufpreis für die Uhr zuzüglich der Versand- und Verpackungskosten kosten- und spesenfrei an ChronoAuction zu zahlen. Die Höhe der Versand- und Verpackungskosten werden in ihrer jeweils geltenden Fassung auf der Webseite veröffentlicht. Beträge können nur mittels Überweisung an ChronoAuction erfolgen.

4.6
Spätestens 5 Bankarbeitstage nach Eingang der vollständigen Zahlung des Käufers bei ChronoAuction ist ChronoAuction verpflichtet, die vom Käufer ersteigerte Uhr an den Käufer mittels Wertkurier oder Postversand zu versenden. Die Versand- und Verpackungsart wird durch ChronoAuction nach billigem Ermessen (§ 315 BGB) bestimmt. Der Kunde bevollmächtigt ChronoAuction mit der Beauftragung des Versandunternehmens im Namen und für Rechnung des Kunden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Chronoauction nicht für den Versand der ersteigerten Uhr verantwortlich ist, sondern hierfür ausschließlich das beauftragte Versandunternehmen.

4.7
Bei den auf der Webseite veröffentlichten Beschreibungen, Bewertungen und Fotos einer Uhr handelt es sich nicht um Garantien im rechtlichen Sinne, sondern nur um Beschaffenheitsangaben. Gleiches gilt auch für die Bestätigung der Echtheit einer Uhr. Im Übrigen bestimmen sich die Rechte des Käufers nach den gesetzlichen Bestimmungen.

4.8
Da es sich bei den Uhren um gebrauchte Waren handelt, gibt ChonoAuction keinerlei Garantie auf die Uhren (Funktionsgarantie, Qualitätsgarantie, Herstellergarantie).

5. Verfügbarkeit der Webseite und Datenschutz

5.1
Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, auf die ChronoAuction keinen Einfluss hat (z.B. Stromausfälle oder Störung der Kommunikationsnetze), können zu Störungen und/oder zur ganzen oder teilweisen vorübergehenden Einstellung der Webseite führen (nachfolgend nur „eingeschränkte Verfügbarkeit der Webseite“ genannt). Eine Haftung von ChronoAuction für die Folgen einer eingeschränkten Verfügbarkeit der Webseite – gleich aus welchem Rechtsgrund – ist ausgeschlossen.

5.2
ChronoAuction stellt die Webseite in der Form und mit den Funktionen bereit, die jeweils gerade verfügbar sind. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Bereitstellung oder Beibehaltung bestimmter Funktionen der Webseite. ChronoAuction ist insbesondere berechtigt, einzelne oder mehrere Funktionen der Webseite ganz oder teilweise zu ändern sowie neue Funktionen der Webseite einzuführen. ChronoAuction ist darüber hinaus berechtigt, die Webseite ganz oder teilweise einzustellen.

5.3
ChronoAuction übernimmt keine Haftung dafür, dass die auf der Webseite bereitgestellten Informationen frei von Viren und/oder sonstigen Codes sind, die eine beeinträchtigende Wirkung auf Computersysteme haben können. Der Kunde ist ausschließlich selbst dafür verantwortlich, sein Computersystem diesbezüglich zu schützen. Der Kunde trägt selbst die Verantwortung dafür, dass sein Computersystem für die Nutzung der Webseite geeignet ist. ChronoAuction ist zu einem Support/Kundendienst nicht verpflichtet.

5.4
ChronoAuction wird die personenbezogenen Daten des Kunden nur für Zwecke der Vertragsabwicklung erheben, verarbeiten und nutzen. ChronoAuction wird die erhobenen Daten streng vertraulich behandeln und nicht an Dritte weitergeben. Die Kreditdatenzahlungsdaten des Kunden werden nicht bei ChronoAuction, sondern beim Kreditkartenunternehmen verwaltet.

6. Verantwortlichkeit und Haftung von ChronoAuction

6.1
ChronoAuction ist für den Verlust und die Beschädigung der in seiner Verwahrung befindlichen Uhr verantwortlich, es sei denn, dass der Verlust oder die Beschädigung auf Umständen beruht, die durch die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns nicht abgewendet werden konnten.

6.2
ChronoAuction haftet gegenüber Unternehmern für Schäden, außer im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, nur, wenn und soweit ChronoAuction, seinen gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet ChronoAuction für jedes schuldhafte Verhalten seiner gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen.

ChronoAuction haftet gegenüber Verbrauchen nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, des Schuldnerverzugs oder der von ChronoAuction zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistungserbringung haftet ChronoAuction jedoch für jedes Verschulden seiner Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen.

Außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen von ChronoAuction, ist die Haftung von ChronoAuction der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.

Eine Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere für entgangenen Gewinn, besteht nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen von ChronoAuction.

Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gegenüber Unternehmern oder Verbrauchern gelten nicht im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien durch ChronoAuction und für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie im Fall zwingender gesetzlicher Bestimmungen.

7. Schlussbestimmungen

7.1
Soweit der Kunde Unternehmer ist, unterliegt das Vertragsverhältnis dem materiellen Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Wenn der Kunde Verbraucher ist, gilt dies nur, soweit keine zwingenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere Verbraucherschutzvorschriften, entgegenstehen.

7.2
Als Erfüllungsort für die gegenseitigen Leistungen aus dem Vertragsverhältnis wird Hamburg vereinbart. Ist der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuchs, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat er in der Bundesrepublik Deutschland keinen allgemeinen Gerichtsstand, wird als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis Hamburg vereinbart.

7.3
ChronoAuction behält sich vor, die Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, soweit dies unter Berücksichtigung der Interessen von ChronoAuction für den Kunden zumutbar ist. Änderungen der Geschäftsbedingungen werden dem Kunden mitgeteilt. Widerspricht der Nutzer den Änderungen der Geschäftsbedingungen nicht innerhalb einer Frist von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung, gelten die Änderungen der Geschäftsbedingungen als vereinbart. Auf das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens wird der Nutzer im Falle der Änderung der Geschäftsbedingungen jeweils gesondert hingewiesen.

7.4
Sollten einzelne Bestimmungen der Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden und/oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine solche Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.